Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/patros

Gratis bloggen bei
myblog.de





TRAUER

Am 27.Februar 2007 ist meine geliebte Hündin "Ulrike von der Schäferheide - gerufen ULI - in den Hundehimmel aufgestiegen.
Es war uns,die wir sie geliebt haben schon seit längerem klar gewesen, dass unsere gemeinsame Zeit rapide schrumpft. Sie war zwar erst 10 Jahre alt, allerdings schon von klein auf leicht gehandycapt. Sie hatte "HD", was leider bei Schäferhunden nichts seltenes ist.
Sie hat uns von Anfang an sehr viel Freude und Liebe gegeben, mehr als uns wahrscheinlich je bewußt war.
Als ich sie damals kennengelernt habe war sie grad mal 6 Monate alt. Es war schon lustig, denn eigentlich bin ich was Hunde anbelangt der größte Angsthase aller Zeiten.
Doch ich lernte ihr Herrchen kennen und der erklärte mir: sollte sich zwischen uns beiden wirklich eine Freundschaft entwickeln gäbe es ihn nur im "Doppelpack", also nur mit Hund. Das war für mich nicht so ganz einfach, allerings wollte ich versuchen eine wunderschöne Freundschaft mit dem Herrchen aufzubauen und da blieb mir nichts anderes übrig als mich auch meiner Angst gegenüber Hunden zu stellen. Und was soll ich sagen, vor ihr hatte ich nach sehr kurzer Zeit keinerlei Angst mehr. Was allerdings nicht heißt, dass sich meine Zurückhaltung und Angst vor sonstigen Hunden verändert hatte, ne, die ist nach wie vor vorhanden.
Zwar hab ich mich auch mit dem "Neffen" von meiner Uli angefreundet, Patros, auch ein weißer Schäfer -- ein Flokati!!!!!
Aber mit meiner süßen kann er selbstverständlich nicht konkurrieren, die ist und war einmalig und wird in meinem bzw in unseren Herzen - die wir sie kannten und liebten - immer ihren würdign Platz haben.
Schließlich sind in den vergangenen 9,5 Jahren sehr viele Dinge geschehen, Menschen sind in unser Leben getreten und haben sich wieder verabschiedet, wir - Herrchen und ich-haben versucht einen Fischhandel auf die Beine zu stellen, wo auch Uli immer mit dabei war, egal ob beim Fisch holen an der Küste oder auf den verschiedenen Veranstaltugsorten, unser "Wachhund" war immer da.
Und das letzte Jahr hat sie dann ihr "Gnadenbrot" bei mir bekommen. Sie konnte aufgrund ihrer kaputten Hüfte keine Treppen mehr steigen, außerdem ist ja dann auch Patros in Herrchens Leben getreten. Und das ging absolut nicht gut. Ein Welpe der ständig spielen will und eine alte Lady die nur noch ihre verdiente Ruhe möchte.
Tja, Uli wurde dann eben bei mir "überhaupt" nicht verwöhnt. Nein, sie mußte auf dem harten Boden schlafen :hahaha, von wegen, Madame schlief kuschelnd mit einem Teddy in Mamas Bett. Ja, richtig,Madame hatte ihre eigene Betthälfte.
Aber was sollte ich machen, sie hatte uns einfach so viel Freude gegeben, dass es nur recht war ihr ihren Lebensabend so schön als möglich zu machen.
Ja und dann kam er, der Tag der Tage: 27.02.07
In der Nacht hatte sie einen Schlaganfall oder ähnliches, jedenfalls einen fürchterlichen Krampf und unvorstellbare Schmerzen. Nachdem dann Herrchen hier war um sich zu verabschieden, ich Mittags nochmal mit ihr im Park war um zu spielen und einfach ne schöne Erinnerung zu haben wurde sie gegen 16:00Uhr beim Tierarzt auf den Weg in den Hundehimmel vorbereitet.
Abends haben dann Herrchen,sein Herzblatt und ich gemeinsam getrauert und in Erinnerungen geschwelgt: weißt du noch......
So eh es auch tut, ich weiß dass es ihr jetzt endlich gut geht, sie kann ohne Schmerzen über Bächlein springen, Schmetterlingen nachrennen und einfach ungestüm rumtollen.
Möge auch sie zurück blicken und sagen: Bei den Menschen die mich wirklich geliebt haben wars gar nicht so übel......
Uli, du wirst mir und uns allen immer fehlen und immer bei uns sein
3.3.07 14:01





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung